Danke Bruno!

Mit Bedauern und grosser Traurigkeit nehmen wir Abschied von unserem Sportkameraden Bruno Trentin.

Den Namen Bruno Trentin haben schon viele gehört und doch war es immer schwer ihn irgendwo einzuordnen. Und genau das war Bruno. Für gab es nicht diese eine Schublade, wo man ihn hätte einordnen können. Sein Wirken war vielfältig und oft spürbar, wo man es nicht erwarten konnte. Bruno war seit Anbeginn dem FC Maur treu ergeben. Sei dies als Trainer oder Funktionär. Trikots waschen, den Grill betreuen, Grümpi oder Trainingslager organisieren. Bruno war für vieles zu haben. Sein Herz schlug immer für den FC Maur und dem Fussball insbesondere.

Bruno hatte aber auch eine andere Seite. Eine kritische und nachdenkliche. Er war kein leichtfertiger Mensch oder versteckte sich hinter Platitüden. Es gab auch die Momente, an welchen er mahnend den Finger hob und Angelegenheiten kritisch hinterfragte. Bruno war für uns stets ein verantwortungsvoller und interessanter Gesprächspartner.

Auch wenn es in letzter Zeit ruhig um „unseren“ Bruno wurde, so kam es für uns doch überraschend. Nun ist es Zeit endgültig Abschied von ihm zu nehmen. Mit dem Wissen, dass er stets in unseren Herzen und in unseren Erinnerungen seinen Platz inne hat.

Seiner Frau Silvia und der Trauerfamilie wünschen wir viel Kraft und Zuversicht.

Kurt Plattner
Präsident


Drucken   E-Mail